Rezensionen

Rezension „Landliebe“ von Jana Lukas

12. Juni 2017

Ehrlich gesagt, habe ich bei dem Hörbuch ein bisschen was anderes erwartet. Abgesehen davon, dass ich den Titel aufgrund der Schreibschrift auf dem Cover als „Sandliebe“ gelesen und deshalb mit einem Roman über eine Sandkasten-Liebe gerechnet habe. Vermutlich hatte ich mir den Klappentext nicht richtig durchgelesen, aber obwohl, oder vielleicht gerade deshalb, ich mit einer anderen Erwartungshaltung an das Hörbuch gegangen bin, wurde ich sehr überrascht.

Worum geht’s

Tom hat ein Problem. Er und sein Bruder Erik betreiben gemeinsam ein Weingut, doch finanziell sieht es nicht wirklich rosig aus. Die Bank erwartet Zahlungen, die Tom und Erik nicht bezahlen können. Aus irgendeinem Grund macht die Bank plötzlich Druck und Erik weiß keinen anderen Ausweg, als Tom bei der Realityshow „Landliebe“ anzumelden.
Zur gleichen Zeit wird Ellie von ihrer besten Freundin ebenfalls dazu überredet sich anzumelden. Denn genauso wie Tom braucht Ellie schnell Geld. Nachdem Ellie als Köchin gefeuert wurde arbeitet sie als Reinigungskraft und „räumt“ unbeabsichtigt ein modernes Kunstwerk auf.
Schnell lernen Ellie und Tom, dass bei der „Realityshow“ alles gestellt ist und für die Aufnahmen bekommen die Beiden sogar ein Drehbuch. Danach sind auch die Rollen von Ellie und Tom entwickelt. Ellie spielt dabei die Großstadttussi im Dirndl, die ein Nagelstudio eröffnen will, Tom den Winzer, der Modellbau liebt. Deshalb mag Tom Ellie auch nicht, denn seine Ex-Verlobte kam auch aus einer Großstadt und hat ihn genau deswegen verlassen, weil er auf dem Land lebt. Doch je mehr Zeit Tom und Ellie miteinander verbringen, desto mehr erkennen sie den wahren Menschen hinter der Fassade.

Der wortkarge Winzer Tom

Ja, genau solche Alliterationen verwendet der Moderator der Realityshow Landliebe, die sehr an die Sendung „Bauer sucht Frau“ erinnert. Das da einiges geskriptet ist glaube ich gerne. Dabei ist Tom tatsächlich ein Charakter, der eher weniger in diese Sendungen passt, weil er einfach viel zu normal ist. Er sieht nicht schlecht aus, ist eigentlich ein netter Kerl, besonders in Hinblick auf seine Familie. Seine griesgrämigen Züge passten auch sehr gut und haben mich in der Geschichte zu keinem Zeitpunkt genervt. Einzig, dass sowohl er als auch Ellie es nicht schaffen, über Gefühle zu sprechen, hat mich ein wenig gestört. Aber so ist das ja auch im echten Leben oftmals.
Ellie hat mir als Gegenstück zu Tom sehr gut gefallen. Allerdings war sie jetzt aber für mich nicht ein Charakter, der lange im Gedächtnis bleibt. Mit der Leidenschaft zu kochen und der Familie zu helfen ist sie zwar ein herzensguter Mensch, aber doch relativ normal. Aber genau deswegen konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren.

Landliebe – mehr als eine Realityshow

Tatsächlich steht die Realityshow kaum im Fokus. Viel wichtiger sind die Interaktionen zwischen Tom und Ellie vor und nach den Dreharbeiten. Die Autorin hat hier ein gutes Gespür bewiesen, da sie gekonnt die Aufnahmen der Sendung zwischen die Kapitel packt. Hierbei verwendet sie den Stil des Drehbuchs mit Szenenbeschreibung, Kamera Position usw. Diese kleinen Einlagen haben mir sehr gut gefallen und die Geschichte etwas aufgelockert. Der Schreibstil von Jana Lukas hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Es war locker und flüssig, ohne unnötige in die Länge gezogene Passagen.

Die Feinheiten beim Hörbuch

Die Schauspielerin Diana Amft, bekannt aus dem deutschen Film „Mädchen Mädchen“ hat das Hörbuch gelesen. Grundsätzlich empfand ich ihre Stimme nicht als unangenehm, aber es gibt definitiv bessere Hörbuchsprecher. Grundsätzlich konnte ich der Geschichte aber auch vorgelesen sehr gut folgen und hat meine Autofahrten ein wenig versüßt.

Fazit

Ein schönes kurzweiliges Buch, bei dem man nicht allzu viel mitdenken, dafür aber ab und an mal schmunzeln muss.

 

4 von 5 Punkte

 

INFO ZUM BUCH

Autor: Jana Lukas
Verlag: Heyne / Random House Audio
Erschienen: 09.05.2017
Link zum Buch

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply