Rezensionen

Rezension „Blind Date“ von Joy Fielding

7. Oktober 2019
cover blind date

Ich höre ja sehr gerne Hörbücher, da mir aber oftmals die Player nicht zusagen, habe ich dieses Mal Audible ausprobiert. Die Wahl auf meinem monatlichen Hörbuch fiel auf Blind Date von Joy Fielding. Wie mir das Hörbuch gefallen hat und ob ich mein Audible Abo verlängern werde erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Worum geht es in Blind Date?

Paige ist eine Alleinstehende junge Frau, derzeit auf Arbeitssuche und lebt nach der Trennung von ihrem Freund bei ihrer Mutter Joan. Um jemanden kennenzulernen, versucht Paige ihr Glück auf Onlinedating Portalen. Neben ein paar Typen schreibt sie auch mit einem Mann mit dem Nickname Mr. Right Now. Was Paige nicht weiß: Mr. Right Now nutzt genau diese Portale, um unvorsichtige Frauen kennenzulernen, die er qualvoll tötet.
Auch Paiges beste Freundin Chloe gerät in Kontakt mit dem vermeintlichen Mr. Right Now, als sie ihren Ehemann auf einem der Portale entdeckt. Das Leben der drei Frauen geht weiter, doch Mr. Right Now hat schon sein perfektes Opfer für den Abschluss seiner Serienmorde geplant, bevor er in die nächste Stadt weiterzieht. Weder Paige, noch ihre Mutter Joan oder Chloe ahnen, welche Gefahr auf sie wartet.

Die Charaktere

Die Geschichte wird überwiegend aus den Perspektiven von Joan, Paige, Chloe und Mr. Right Now erzählt. Alle drei Frauen fand ich fantastisch ausgearbeitet. Jede hatte ihre eigenen Charakterzüge und waren keinesfalls Klischee behaftet. Auch Mr. Right Now hat mir gut gefallen, auch wenn er durch und durch von Hass zerfressen war, fand ich seine Sichtweise mindestens mal interessant. Auch ein paar Einblicke in seine Vergangenheit, die ihn zu dem gemacht hat, was er ist, hat mir gefallen. Zumal diese Einblicke sich in Grenzen gehalten haben und nicht versucht wurde, eine wirkliche Psychoanalyse und Erklärung für sein Verhalten zu finden.

Paige fand ich sehr sympathisch und auch Chloe. Die Leben der Frauen könnten nicht unterschiedlicher sein. Die eine Mutter von zwei Kindern und verheiratet mit einem notorischen Betrüger, dem auch mal die Hand ausrutscht. Die andere Arbeitslos und gerade an einem Tiefpunkt in ihrem Leben angelangt. Der Pol zwischen beiden bildete Paiges Mutter Joan. Mit ihren 70 Jahren hat sie einiges an Erfahrung vorzuweisen. Doch auch ihr Leben ist alles andere als einfach. Joans Ehemann ist nur wenige Jahre zuvor gestorben und Joan ist einsam. Ich konnte mich in jeden der Charaktere so gut hineinversetzen, auch wenn es völlig andere Leben sind, als das meine, waren die Personen so gut ausgearbeitet und wahnsinnig glaubhaft dargestellt.

Die Geschichte

Auch wenn ich etwas anderes erwartet hatte, hat mir der Verlauf der Geschichte überaus gut gefallen. Ich hatte bisher noch kein Buch von Joy Fielding gelesen, auch wenn mir ihr Name natürlich nicht unbekannt war. So wie die Autorin das Buch aufgebaut hat, werde ich mit Sicherheit ein weiteres ihrer Bücher lesen. Es geht weniger um die brutalen Morde als eher um die Lebensgeschichten der drei Frauen. Immer wieder baut Fielding geschickt Szenen des Serienkillers ein, was dem Leser wieder bewusst macht, welche Gefahr über den Frauen hängt. Doch der Fortgang der Leben der Frauen ist so interessant ausgestaltet, dass es nie langweilig wurde. Gerade zum Ende hin habe ich das Hörbuch kaum weggelegt und zu jeder Möglichkeit weiter gehört.

Der Schreibstil

Mir hat der Stil von Joy Fielding außerordentlich gut gefallen. Die Geschichte war spannend aufgebaut, ohne die üblichen Spannungselemente auszureizen. Außerdem hatte ich die ganze Zeit Lust weiterzulesen. Es gab für mich keine langweiligen oder langatmigen Stellen, was bei einem Thriller nicht immer gegeben ist. Mir hat sehr gut gefallenen wie die Charaktere vorgestellt und ausgearbeitet wurden und wie jede der Protagonistinnen mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hatten.

Das Hörbuch

Da ich dieses Buch als Hörbuch konsumiert habe, möchte ich noch ein paar Worte dazu schreiben. Ich mag ja sehr gerne Hörbücher und da ich mit dem Player von iTunes oder auch Spotify einfach nicht zufrieden war, dachte ich, dass es an der Zeit ist, mal etwas Neues auszuprobieren. Da die anderen Player das Hörbuch als viele einzelne Tracks abspielen muss man sich immer merken, bei welchem Track man war, wenn man zwischendurch mal was anderes hört. Das ist für mich einfach nicht praktisch, da ich zum Beispiel auf der Autofahrt gerne Hörbücher höre, auf der Arbeit aber meine Musik. Deshalb habe ich mich nach langem überlegen entschieden, Audible auszuprobieren. Audible erfüllt genau das, was ich bei den anderen Playern vermisse: Das Hörbuch wird genau dort fortgesetzt, wo ich geendet habe. Die App insgesamt gefällt mir sehr gut, weil ich auch einen Timer stellen kann und es auch sonst interessante Podcasts gibt.

Soviel zum Abspielerlebnis des Hörbuchs, aber nun zu den Eigenschaften von Blind Date selbst. Die Sprecherin Petra Schmidt-Schaller hat wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Mir hat ihre Stimme sehr gut gefallen und auch, wie sie die einzelnen Charaktere eine andere Stimmfarbe gegeben hat. Die bekannte Schauspielerin hat schon einige Hörbücher von Joy Fielding gelesen und auch schon The Girl Before von JP Delaney, welches ich auch schon gehört habe.

Fazit

Eine sehr gut konstruiert und durchdachte Geschichte mit tollen Charakteren und wirklich empfehlenswert als Hörbuch.

4 von 5 Punkte – BUCHTIPP
(Was soll das denn heißen? Schau dir dazu mein Bewertungsschema an)

Autor: P.C. und Kristin Cast
Verlag: YA!
Erschienen: 02.05.2019
Genre: Young Adult

Link zum Buch

Ähnliche Bücher, die Dir auch gefallen könnten:

Das andere Haus von Rebecca Fleet
Blind Date von Joy Fielding
Das Weinen der Kinder von Arne M. Boehler

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum ich deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in den Datenschutz.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.