Rezensionen

Rezension „Wie das Feuer zwischen uns“ von Brittainy C. Cherry

22. Januar 2018

Wie schon in meinem Beitrag zu der Leserunde zu „Wie das Feuer zwischen uns“ berichtet, habe ich dieses Rezensionsexemplar über die Lesejury erhalten. Es handelt sich um den zweiten Band der „Romance Elements“-Reihe von Brittany C Cherry. Bereits der erste Teil hat mich emotional total abgeholt, ob das der zweite Band ebenso geschafft hat, könnt ihr in meiner Rezension lesen.

Worum geht’s?

Feuer – High und Lo(w). Logan und Alyssa lernen sich mehr oder weniger zufällig kennen. Alyssa arbeitet in einem Supermarkt in dem Logan einkaufen war und aufgrund der schweren Drogenabhängigkeit seiner Mutter den Einkauf nicht bezahlen konnte. Nur kurze Zeit später verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft, die über Jahre anhält. Bis die beiden sich verlieben und Alyssa schwanger wird. Logan dreht durch und baut einen Unfall bei dem Alyssa das Baby verliert. Mit der Hilfe seines Bruders zieht er meilenweit weg und wird clean. Für die Hochzeit seines Bruders kommt Logan wieder zurück und muss sich seinen alten Dämonen stellen. Noch dazu trifft er die Frau wieder, der er das Herz gebrochen hat und für die seine Gefühle nie verebbt sind.

Die Charaktere

Diese Buch enthält sehr viele Charaktere, die man einfach lieben muss. Besonders Logans Bruder ist einfach ein so toller Mensch. Das ausgerechnet er krank werden muss, ist einfach nur tragisch. Genauso sieht es Logan auch, der alle Probleme der Welt auf seinen Schultern zu lasten scheint. Mir war Logan fast schon ein bisschen zu extrem. Extrem was seine Drogensucht, aber auch extrem was seine innere Zerrissenheit betrifft. Er gibt sich die Schuld für alles und möchte es hinbiegen. Die Erkrankung seines Bruders, die Drogensucht seiner Mutter, Alyssas Leben, dass er durch seine ungewollte Taten verhunzt hat. Entsprechend fand ich auch seine Gedanken manchmal etwas zu düster. Besonders weil man ja sehr schnell merkt, dass er Alyssa liebt und mit ihr glücklich werden könnte. Doch er will sie nicht noch einmal mit hinab reißen. Das Männer immer so selbstlos denken müssen und dabei nicht verstehen, dass manche Frauen eben gerne jemanden haben, um den sie sich kümmern können. Lieber habe ich einen Mann, der kompliziert ist und mit dem ich ein paar harte Prüfungen durchleiden muss, der mich aber von ganzen Herzen liebt und den ich von ganzen Herzen liebe, als einen 0815-Typen, mit dem ich nur aus Gewohnheit zusammen bleibe. Oder wie seht ihr das?

Dahingegen empfand ich Alyssa, oder High, wie Logan sie immer bezeichnet, als etwas fad. Ihr Charakter war mir nicht besonders genug. Ok, sie macht einiges mit Logan durch, ich kann auch verstehen, dass sich die beiden verlieben. Aber im Vergleich zu den anderen Charakteren fand ich sie einfach etwas farblos.

 

Der Schreibstil

Ich habe ja auch schon den ersten Teil der Romance Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry, Wie die Luft zum Atmen“, gelesen. Dieser hat mir unglaublich gut gefallen. Die Geschichte, die Charaktere, der Spannungsbogen. Aber jetzt bei „Wie das Feuer zwischen uns“ hat mir einfach etwas gefehlt. Ich würde es nicht dem grundsätzlichen Stil vorwerfen, aber irgendwie war die Spannung etwas weg. Mich hat es irgendwie gar nicht so sehr interessiert, was aus Logan und Alyssa wird, sondern viel mehr aus den vermeintlichen Nebencharakteren. Deshalb war es für mich stellenweise doch etwas schleppend voran zu kommen.

Die Geschichte

Gut, neu ist die Thematik nicht, besonders ausgefallen auch nicht. Dennoch sind meiner Meinung nach die Charaktere ausschlaggebend für die Geschichte und die gefielen mir. Aber, und es kommt doch eigentlich immer ein aber, irgendwie kam ich einfach nicht so in die Geschichte. Dieses Eintauchen, darin Versinken, alles liegen lassen und lieber wissen wollen, wie es mit den geliebten Charakteren weitergeht, das hat mir ein wenig gefehlt. Die Geschichte war aber auch nicht schlecht, das definitiv nicht, aber der letzte Funke, der mein Bücherherz entfacht, der wollte nicht zünden.

Fazit

Eine schöne Geschichte mit tollen Nebencharakteren, die mich persönlich aber nicht so wirklich packen wollte.

In ein paar Tagen, am 28.01.2018, folgt mit „Wie die Stille unter Wasser“ ein neuer Band von Brittainy C. Cherry. Mal sehen, ob mich dieser wieder etwas mehr packen kann.

Die Bücher bauen übrigens nicht aufeinander auf, zumindest konnte ich noch keine Verbindung feststellen. Man kann also auch mit dem zweiten Teil der Romance-Elements-Reihe einsteigen.

3,5 von 5 Punkte

 

INFO ZUM BUCH

Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX
Erschienen: 21.07.2017
Link zum Buch

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree