Allgemein Gedanken

Hörbuch – Bücher hören und genießen

21. Januar 2019
Photo by Alphacolor on Unsplash

Heute möchte ich euch mal mit einem Sonderbeitrag das Hörbuch etwas näher bringen.

Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, hat sicherlich schon das ein oder andere Mal den Hinweis gesehen: Hörbuch. Aufgrund meines Jobs und je nach Schreibstil des Buchs komme ich manchmal nicht so gut und schnell mit einem haptischen Buch voran. Da eignet es sich super, auch mal die Autofahrt hin zur Arbeit zu nutzen und ein Hörbuch parallel zum Papier-Buch zu genießen. Aktuell ist das In deinem Namen von Harlan Coban. Und das führt mich auch hin zu einer Erkenntnis, die ich gemacht habe, als ich mal meine vergangenen Hörbücher durchgeschaut habe.

Eignen sich manche Genres besser für Hörbücher?

Bis auf einige Ausnahmen höre ich überwiegend Thriller oder Krimis. Im Gegenzug dazu lese ich dieses Genre in Papierform immer weniger. Flugangst 7A, Schlafe für immer, Der Bote und zuletzt Racheopfer sind nur einige von vielen Hörbüchern, die ich konsumiert habe und sich rund um Mord und Verbrechen drehen. Besonders Racheopfer möchte ich hier noch mal hervortun, denn das Hörbuch war beim  Taschenbuch mit enthalten. Ich hatte also die Wahl und habe mich dennoch für das Hörbuch entschieden.

Doch warum ist das so? Warum lese, oder besser höre ich gerne Thriller-Hörbücher. Gerade morgens auf dem Weg zur Arbeit kommt es immer mal wieder vor, dass ich während der Autofahrt müde werde. Wenn aber ein Buch so richtig schön spannend ist, passiert das weniger und man freut sich schon fast auf die Fahrt zur Arbeit. Auf die Rückfahrt natürlich mindestens genauso. Ich finde auch, dass bei dem Genre die Gefahr, dass das Hörvergnügen durch zu viel Interpretation seltsam sein könnte, geringer ist. Nimmt man Fantasy oder noch extremer Liebesromane. Da kann es doch schnell vorkommen, dass der Sprecher oder die Sprecherin zu viel Gefühl oder eben fantastische Welt mit in die Stimme packt. Das ist für mich persönlich schnell mal zu extrem und zu viel.

Wo liegt der Hörbuch Trend

Audible hat sich mit einem ähnlichen Thema befasst, denn der weltweit größte Anbieter digitaler Hörbücher hat in seinem Audible-Atlas aufgeführt, welche Genres in welchem Bundesland bevorzugt werden. So sind zum Beispiel Fantasy Bücher besonders in den westlichen Bundesländern Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen bis hin in den Norden zu Niedersachsen und Schleswig-Holstein beliebt. Es lohnt sich, den Atlas mal anzuschauen, denn witzigerweise erkennt man doch oft ein Muster, sei es eine eher nördliche oder südliche Ausrichtung, oder auch überall verteilt.

Und wie sieht es jetzt mit mir und dem Thriller aus?

Wenn ich das Genre mal mit dem Audible-Atlas abgleiche, dann ist die Beliebtheit von Psychothriller in meinem Heimat-Bundesland Rheinland-Pfalz eher mittelmäßig. Im Vergleich zu Nordrhein-Westfalen oder Brandenburg, denn dort erfreut sich das Genre einer riesigen Beliebtheit. Anscheinend bin ich in diesem Fall dann doch eher die Ausnahme.

Das Für und Wider eines Hörbuchs

Aber warum überhaupt Hörbücher hören? Mit der Frage habe ich mich einige Zeit befasst. Daher möchte ich euch gerne das für und wider für Hörbücher mit auf den Weg geben. Ich finde ein Hörbuch bringt viel Positives mit sich. Das wichtigste für mich ist, dass ich meine sonst vergeudete Zeit mit etwas nutzen kann, das ich Liebe: Bücher. Früher, als ich noch mit dem Zug gependelt bin, konnte ich die langweilige Zugfahrt mit einem schönen Buch in Papierform oder eBook verbringen. Das ist beim Autofahren leider nicht mehr möglich.

Da ist ein Hörbuch ein für mich wunderbarer Ersatz. Ich kann weiter in Geschichten eintauchen und mich in fabelhafte Charaktere verlieben. Aber nicht nur während der Autofahrt lohnt es sich ein Hörbuch zu hören. Beim Putzen, auf dem Cross-Trainer im Fitness-Studio oder auch einfach beim Spazierengehen ist ein bisschen fiktive Gesellschaft einfach toll.

Ein weiterer Vorteil ist, dass besonders tolle Synchronsprecher einem ein ganz anderes Bucherlebnis schenken, als wenn man es selbst lesen würde. Ich möchte hier gerne meine oft erwähnten Lieblingssprecher Simon Jäger und Dietmar Wunder nennen, die mich so manches Buch lieben lassen haben. So zum Beispiel Flugangst 7A. Simon Jäger hat dem Buch, durch seine Art zu lesen, so viel Leben und auch Spannung  eingehaucht.

Natürlich sehe ich selbst auch die negativen Aspekte. So zum Beispiel das Medium. Ich finde es schade, dass es die Hörbücher meistens auf CD gibt und nicht als digitalen Download. Denn ich zum Beispiel, besitze nicht einmal einen CD-Spieler und mein Laptop hat auch nicht mal ein CD-Laufwerk. Für mich wäre es optimal, wenn ich das Hörbuch über mein Handy hören könnte, und das ohne die CD überspielen zu  müssen. Dann wäre ich flexibel, könnte im Auto darüber hören und auch zu Hause weiterhören kann.

Ein weiterer großer Punkt ist immer noch der Preis. Denn der unterscheidet sich wenig oder gar nicht von dem eines Taschenbuchs. Und hier muss ich leider zugeben, dass ich in dem gedruckten Buch doch immer noch einen größeren Wert sehe. Meistens verkaufe ich sogar Hörbücher noch einmal weiter, denn ich möchte die noch nicht mal in meinem Regal ausstellen. Das ist beim Hardcover oder Taschenbuch ganz anders. Diese präsentiere ich stolz und da darf auch im besten Fall kein Knick oder sonst eine Macke rein.

Jetzt hatte ich Audible bereits angesprochen. Der Anbieter könnte gerade für das Preisproblem und auch das Problem des Formates Abhilfe schaffen. Audible bietet ein monatliches Abonnement und dafür erhält man jeweils ein Hörbuch als Download. Auch sehr interessant dabei ist, dass Audible mittlerweile ähnlich wie die Streamingdienste Netflix oder Amazon Prime Video nun auch Audible Original anbietet. Das sind in diesem Fall Hörbücher, die vorab exklusiv nur für Audible-User verfügbar und sonst nicht erhältlich sind. Das Konzept stimmt zumindest schon einmal. Mich persönlich überzeugt allerdings noch nicht so ganz. Aber den Testmonat möchte ich zumindest mal ausprobieren.

Wie sieht es bei euch aus? Hörbücher ja oder nein? Und habt ihr schon mal Audible probiert?

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum ich deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in den Datenschutz.

*

Ich stimme zu