On my reading list

On my Reading List – „Letzte Worte“ von Karin Slaughter

8. Juli 2016

Karin Slaughter ist und bleibt eine meiner liebsten Autorinnen, zumindest was das Genre Krimi / Thriller betrifft. Die Grant-County-Serie habe ich regelrecht verschlungen und mich umso mehr gefreut in der Georgia-Reihe wieder auf die etwas melancholische Ärztin (und frühere Gerichtsmedizinerin) Sara Linton zu stoßen. Nun unterstützt sie den GBI-Agent Will Trent, der zuvor ebenfalls seine eigene Buch-Serie bekommen hat, in der Großstadt Georgia.

In dem zweiten Teil der Georgia-Reihe „Letzte Worte“ treffen wir wieder auf einen Charakter den wir bereits aus Grant-County kennen: Lena Adams. Wer die Bücher gelesen hat weiß, dass Lena die Partnerin von Saras Exmann Jeffrey Tolliver war und Sara schon länger Probleme mit ihr hatte. Jeffrey hat seine Partnerin immer wieder aus der Patsche geholfen und verteidigt, doch dieses Mal geht wohl einiges schief. Denn bei einem Mordfall ermittelt Lena und findet schnell den vermeintlichen Mörder, einen geistig zurückgebliebenen Jungen, der ein Geständnis ablegt, nur um sich daraufhin in seiner Zelle umzubringen. Soweit so gut, hätte er nicht vor seinem Tod „Ich war’s nicht“ an die Wand geschrieben. Jetzt will Sara, mit Will Trents Hilfe, Lena für immer aus dem Polizeidienst befördern. Natürlich läuft auch immer noch der wahre Täter frei herum, der gefunden werden sollte.

Was mich immer besonders an Karin Slaughters Werken begeistert hat, war ihre Fähigkeit selbst über längere Monologe die Spannung zu halten. Besonders bei dem ersten Teil der Georgia-Reihe hat Sara mit tief steckenden Problemen zu kämpfen und das wird dann auch mal über mehrere Seiten thematisiert. Trotzdem schafft es Slaughter diese Passagen so mitreißend zu schreiben, dass man sich in Sara hinein versetzen kann und ihre Probleme mitempfindet. Die Figuren sind so glaubhaft und charmant, haben aber trotzdem ihre Ecken und Kanten.

Alles in allem klingt die Geschichte sehr interessant und spannend. Ich bin gespannt wie sich die Beziehung zwischen Sara und Will weiter entwickelt und ob auch wieder Wills Partnerin Faith auftaucht. Ich denke für Kenner der Grant-Country-Reihe und Fans des selbst zweiflerischen Will Trent sollte das Buch ein absolutes Muss sein. Eine Rezension folgt.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum ich deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in den Datenschutz.

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.