Rezensionen

Rezension „Ophelia Scale – Die Welt wird brennen“ von Lena Kiefer

8. April 2019

Ich habe dieses Buch bereits vor kurzem in einem Waiting for Wednesday Artikel vorgestellt. Entsprechend konnte ich es auch nicht lange auf meinem SUB warten lassen. Der Jugendroman Ophelia Scale – Die Welt wird brennen von Lena Kiefer wirkt im ersten Moment wie eine Dystopie mit toller starken Protagonistin. Ob es hält, was es verspricht, könnt ihr in diesem Artikel lesen.

Worum geht es in Ophelia Scale – Die Welt wird brennen?

Nach der Abkehr einige Jahre zuvor ist die Welt nicht mehr, wie sie zu sein schien. Technologien und Maschinen sind größtenteils verboten, dafür werden die Menschen mit ausreichend Nahrung versorgt, weshalb der Großteil der Menschheit der Abkehr positiv gestimmt sind. Doch einige Gruppierungen formen sich, die sich das frühere Leben zurückwünschen. Darunter ReVerse, der auch Ophelia Scale zugehört. Sie wollen den König Leopold, der die Abkehr eingeführt hat, stürzen und seine Schwester an den Thron helfen. Als die Gruppe erfährt, dass der König neue Gardisten sucht, schicken sie einige Mitglieder zu den Eignungstests, darunter auch Ophelia. Doch schnell stellt sich heraus, dass Ophelia vielleicht die einzige ist, die den Test überlisten kann. Durch eine genetische Veränderung ist Ophelia in der Lage das ganze Potenzial ihres Gehirns auszuschöpfen. Doch diese Fähigkeit hat auch Nebenwirkungen, weshalb sie diese mit einem Medikament die meiste Zeit unterdrückt. Schließlich schafft sie es nach Maraisville, wo sie nicht wie gedacht zur Gardistin, sondern zur Agentin der Schakale, der Geheimdienst des Königs, ausgebildet werden. Doch während sie eigentlich nach Rache gegen den König sinnt, trifft sie auf Lucien, den Bruder des Königs, und beginnt zu begreifen, was hinter der Abkehr steckte.

Die Charaktere

Ophelia Scale

Endlich mal wieder eine starke Protagonistin. Mit Ophelia Scale hat Lena Kiefer wirklich eine sehr interessante Protagonistin geschaffen. Ophelia ist nicht nur stark und klug, sie ist auch noch Technologie-begeistert. Kein Wunder, dass sie die Abkehr hasst. Schließlich hat es das Leben ihrer Eltern zerstört, denn beide waren brillante Ingenieure, die sich nach der Trostlosigkeit nach der Abkehr trennten. Was mir an Ophelia besonders gut gefallen hat ist, dass sie für das kämpft, an das sie glaubt. Auch nachdem Lucien in ihr Leben getreten ist, kämpft sie hart darum, eine der Schakale zu werden. Ihre innere Zerrissenheit ist stetig zu erkennen. Als sie nach und nach mehr über die Abkehr und auch über den König erfährt, beginnen ihre Rachegelüste zu bröckeln.

Auch wenn die Geschichte auch eine Lovestory enthält, ist Ophelia keines dieser verliebten Mädchen, die ihren eigenen Willen verlieren. Das erinnerte mich an meine Lieblingsbuchcharakterin Katniss Everdeen. Ja, auch bei Tribute von Panem ist eine Lovestory enthalten und auch gar nicht mal so sehr im Hintergrund. Dennoch entscheidet die Protagonistin mit Verstand und nicht nur nach ihren Gefühlen, auch wenn diese natürlich den Verstand beeinflussen.

Lucien

Auch Lucien hat mir als Charakter sehr gut gefallen, auch wenn er noch nicht so sehr die Tiefe zeigen konnte, die ich mir gewünscht hätte. Ich hoffe in Band 2 mehr seiner Beweggründe und auch mehr zu seiner Vergangenheit zu erfahren. Eine Entwicklung konnte ich von seinem Charakter jetzt erst einmal nicht wirklich feststellen, aber das ist auch nicht so einfach, da die Geschichte aus Ophelias Perspektive erzählt wird.

Die Geschichte

Lena Kiefer hat mich direkt in den ersten Seiten in das Buch gezogen. Die Welt wird interessant dargestellt und sofort konnte ich mir ein Bild von Ophelia und dem Leben machen, in das sie nach der Abkehr hineingezogen wurde. Der Einstieg ist direkt spannend und diese Spannung hält auch weiterhin an. In der Mitte des Buches gibt es einmal ein kurzes Spannungsloch, das aber der gesamten Geschichte keinen Abbruch macht. Ich konnte jederzeit die Entscheidungen und Handlungen nachvollziehen, die die Protagonisten getroffen haben. Besonders gut hat mir die Mischung aus Liebesgeschichte, die aber wirklich nicht zu viel fokussiert wird, und Ausbildung gefallen. Ophelia ist auch trotz ihrer Fähigkeit nur ein Mensch und muss sich besonders körperlich ins Zeug legen, um weiterhin als Rekrutin bestehen bleiben zu können. Auch nachvollziehbar ist, dass Ophelia sich nicht zu sehr mit den anderen Rekruten anfreundet, da diese im Prinzip ja für die Abkehr und damit gegen ReVerse sind. Hier sehe ich wieder kleine Parallelen zu Tribute von Panem, aber auch diese würde ich wieder als sehr positiv sehen.

Der Schreibstil

Mir hat der Schreibstil von Lena Kiefer sehr gut gefallen. Sie schreibt dem Genre Jugendbuch gerecht einfach, aber eben auch nicht zu anspruchslos. Besonders die Technologien weiß sie sehr gut zu beschreiben, ohne, dass es langweilig oder langatmig wird. Ich hatte eigentlich kaum mal einen Moment, wo ich aus dem Lesefluss herausgebracht wurde. Besonders die Dialoge zwischen Ophelia und Lucien haben mir sehr gut gefallen. Sie sind nicht zu ernst aber auch nicht zu sehr neckend. Auch die Beschreibung der Welt und des Umfelds fand ich wirklich bemerkenswert. Ich konnte die Welt bildlich vor mir sehen und hatte dabei aber nie das Gefühl, dass mir alles vorgekaut und meiner Fantasie dabei kein Spielraum gelassen wird.

Fazit zu Ophelia Scale

Ein sehr tolles Buch, dass einen den zweiten Teil, der im August 2019 herauskommt, kaum erwarten lässt.

5 von 5 Punkte – Lieblingsbuch
(Was soll das denn heißen? Schau dir dazu mein Bewertungsschema an)

INFO ZUM BUCH

Autor: Lena Kiefer
Verlag: cbjVerlag
Erschienen: 18. März 2019
Link zum Buch

Ähnliche Bücher, die dir auch gefallen könnten:

The Gender Games von Bella Forrest
Gold & Schatten von Kira Licht
Obsidian von Jennifer L. Armentrout

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert Name, E-Mail und Inhalt, damit ich den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum ich deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in den Datenschutz.

*

Ich stimme zu